Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Beitrag anzeigen

EINLADUNG: 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention (K)ein Tag zum Feiern?

26.03.2019 von LAG Redaktion


EINLADUNG: 10 Jahre
UN-Behindertenrechtskonvention
(K)ein Tag zum Feiern?

● ● ● ● ● ● ● ●

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, die Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V. (LAG), möchten Sie ganz herzlich einladen zu unserer 10-Jahres-Jubiläumsveranstaltung anläßlich des UN-Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Vor 10 Jahren verpflichtete sich die Bundesrepublik Deutschland zur umfangreichen Verbesserung der Lebensbedingungen behinderter Menschen.
Die öffentliche Hand, die Wirtschaft, die Menschen
wir alle sind Teil dieser Verpflichtung.

Aber sind wir bereits in einer inklusiven Gesellschaft angekommen? Wo stehen wir heute?
Wohin wollen wir morgen?

An diesem besonderen Tag ziehen wir Bilanz, danken für umgesetzte Erfolge und wollen vor allem motivieren, gemeinsam den Weg zur Inklusion fortzusetzen.

Werfen Sie zusammen mit uns einen offenen Blick auf die Lebenswirklichkeit von Menschen mit Behinderung!

Was? 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention

  • Begrüßung durch die zweite Bürgermeisterin Frau Katharina Fegebank und Sozialsenatorin
    Frau Dr. Melanie Leonhard
  • Musikalisches Rahmenprogramm
  • Kleine, barrierefreie Ereignisse
  • Sektausklang

Wann? 26.3.2019 16:00 – 17:30 / Einlass ab 15:00

Wo? Albert-Schäfer-Saal der Handelskammer,
Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg


Wir freuen uns sehr über Ihr Erscheinen und möchten
Sie bitten, sich unter folgendem Link anzumelden:
www.lagh-hamburg.de/anmeldung_mfu

Diese Einladung darf gerne an Interessierte
weitergeleitet werden.

Freundliche Grüße
die Hamburger LAG

Hinweis zur Barrierefreiheit:
Über Eingang B der Handelskammer erreichen Sie einen Fahrstuhl, um zum Veranstaltungsraum zu gelangen.
Gebärden- und Schriftdolmetscher sind vor Ort.



● ● ● ● ● ● ● ●

HINWEIS zur Datennutzung nach der DSGVO

Wir weisen darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen (Kontakt-)Daten auf unseren Servern, IT- und Mailsystemen speichern.

Rechtsgrundlage ist – bei Ihrer Einwilligung – Art. 6 Abs.(1)S.1 lit a) bzw. Art. 6 Abs.(1)S.1 lit.b) und/oder lit.f).

Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

● gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

● gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

● gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

● gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

● gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

● gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

● gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an post(a)lagh-hamburg.de.

 

  

Zurück